Planung von Konferenzräumen, Veranstaltungs- und Schulungsräumen, AV-Vernetzung, Planungsphasen nach HOAI, LV-Erstellung
komplette Medientechnik-Planung von der Grundlagenermittlung bis zur Ausführungsplanung und Objektüberwachung

MEDIENTECHNIK - KONFERENZTECHNIK
+ RAUMAKUSTIK
Raumakustiksimulation zur Vorhersage von Nachhallzeit, Klarheitsmaß, Sprachverständlichkeit, Qualität einer Beschallungsanlage
Raumakustikmessungen zur Ermittlung und Überprüfung der raumakustischen Parameter, Einmessen von Beschallungsanlagen
Planung variabler Raumakustik für multifunktional genutzte Veranstaltungsräume auf der Basis digitaler Signalbearbeitung



  Referenzen  


Planung der Medientechnik für Konferenzräume, Veranstaltungs- und Schulungsräume

proAV entwickelt Gesamtkonzepte für Ihre medientechnischen Installationen, plant die Vernetzung Ihrer Systeme und sorgt für die optimale Integration von Geräten und Technologien.
Planungsarbeit entsprechend Leistungsphasen der HOAI von der Grundlagenermittlung über Entwurfs- und Ausführungsplanung bis zur Bauleitung und Objektüberwachung.


Planung digitaler Video- und Broadcast-Technik, 3D-Grafik, Sportanzeige

Großprojektion und Anzeigesysteme, Kontrollräume für Halleninstallation, Ü-Wagenanschluss für TV-Übertragung und Signalübernahme, SDI-Router, Glasfasertechnik, Bildmischer, digitale 3D-Grafiksysteme. Gesamtkonzeption, Grundlagenermittlung, Entwurfs- und Ausführungsplanung, LV-Erstellung, Bauüberwachung/Bauleitung



Raumakustik- und Beschallungssimulationen

Simulationen in EASE (inklusive AURA Raumakustikmodul) mit Modellerstellung des Raumes nach AutoCAD Zeichnungen oder durch Messungen vor Ort (Laser). Optimierung der geplanten Materialien zur Gewährleistung der geforderten akustischen Parameter, Austauschsimulationen und Berechnungen für spezielle Wand-, Decken- und Fussbodenmaterialien, Simulation der zu erwartenden Sprachverständlichkeit, Nachhallzeit, Klarheitsmaß, Deutlichkeitsmaß usw.

Simulation von Beschallungsanlagen zur Evaluierung und Optimierung geplanter Lautsprechertypen und Montagepositionen, Bestimmung der Schallverteilung, des maximalen Schalldruckpegels und der Sprachverständlichkeit.



Raumakustikmessungen

Messung in vorhandenen Räumen zur Ermittlung raumakustischer Parameter, komplette Messung aller Parameter (zum Beispiel nach DIN ISO 3382, Messung der Nachhallzeit von Räumen) und Bewertung von Räumen entsprechend DIN 18041 (Hörsamkeit in kleinen und mittelgroßen Räumen) oder nach speziellen Anforderungen.
Ermittlung der vorhandenen Sprachverständlichkeit, Ermittlung vorhandener Resonanzen und Reflexionen (Echos), vergleichende Untersuchung zwischen simuliertem Raummodell und real gemessenen Werten, Lösungsvorschläge zur Raumoptimierung.





Planung von Systemen für variable Raumakustik

Mehrzweckräume oder auch große Mehrspartenhäuser (Stadttheater u.ä.) stehen für die unterschiedlichsten Veranstaltungsarten zur Verfügung. Dabei kann die Raumakustik nur für eine bestimmte Verwendungsart optimiert werden (Sprache, Theater oder Jazz, akustische Musik oder auch symphonisches Orchester).
Die so optimierte Raumakustik ist dann aber für andere Zwecke ungünstig oder sogar schädlich (lange Nachhallzeiten in Konzerthallen oder zu trockene Akustik in Konferenzsälen). Durch elektronische Systeme auf der Basis digitaler Signalbearbeitung kann die Akustik eines Raumes in bestimmten Grenzen beeinflußt werden. Hierfür sind verschiedene Systeme am Markt erhältlich, die aber sehr gründlich und mit viel Erfahrung geplant werden müssen, um ihren Zweck erfüllen zu können.




  Referenzen  




Impressum